logo herz:bewegt

Vorsorge
Damit ihr Herz gesund bleibt

Auf den eigenen Körper zu hören und Warnsignale ernst zu nehmen sind die ersten Schritte für das persönliche Bewusstsein einer Vorsorge. Dies ist wichtig, um Herz-Kreislauf-Schwächen früh­zeitig zu erkennen und so schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor­zubeugen. 

Risikofaktoren wie Rauchen, eine un­ausge­wogene Ernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht, Bluthochdruck oder familiäre Vorbelastungen bilden ein erhöhtes Risiko für diese Erkrankungen. 

Aber auch Symptome wie Herzrasen, Kurzatmigkeit, Blut­hoch­druck oder ein Engegefühl in der Brust können auf eine gravierende Grund­erkrankung hindeuten und sollten genauestens abgeklärt werden.

Der Herz-TÜV 50+
Herz-Kreislauf-Erkrankungen frühzeitig erkennen

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems gelten als Todesursache Nummer 1 in Deutschland. Warnzeichen wie Brustschmerz beim Treppensteigen werden oftmals nicht erkannt oder ignoriert. Die Vorboten eines Herzinfarkts oder einer Herzinsuffizienz sind oft unspezifisch oder treten nur vereinzelt auf.

Wer auf Alkohol und Zigarettenkonsum verzichtet, kann sein individuelles Risiko verringern, trotzdem steigt die Gefahr einer schweren Herz-Kreislauf-Erkrankung ab dem 50. Lebensjahr überproportional an.

Um Grunderkrankungen vorzubeugen und die Vitalität Ihres Körpers zu erhalten, ist es wichtig, Herz-Kreis­laufrisiken früh zu erkennen. Wenn Sie also Symptome verspüren und zu einer kardiologischen Vor­sorge­unter­suchung zu uns kommen, führen wir einen Check-Up in unserer Praxis durch.

Ein solcher Check-Up ist für alle Alters­gruppen ausgelegt und darauf fokussiert, Herz-Kreislauf-, Lungen- und Stoff­wechsel-Erkrankungen sowie deren Risiko zu erfassen. 

Die Körperanalyse umfasst die Be­stimmung der Muskel- und Fettmasse mittels BIA und erfolgt mit modernster Medizin­technik.­

Diagnose und Behandlung
Kardio­logische und angio­logische Er­kran­kungen

Bluthochdruck, Herzinfarkt-Diagnostik, Koronare Herz­erkrankung, Vorhof­flimmern, Extraschläge, Herzschwäche, Herz­klappen­erkrankungen, Durch­blutungs­störung der Halsgefäße und Beine, Venen­insuffizienz … 

In Fällen einer dia­gnosti­zierten Herz-Kreislauf-Erkrankung begleiten wir Sie im gesamten Therapie­prozess:

Diagnose mit modernsten Untersuchungsverfahren, Behandlung, Operation und Nachsorge, medikamentöse Therapien und Einstellungen, Reha- und Trainings­maßnahmen. 

Alle Schritte gehen wir ge­meinsam mit Ihrem Hausarzt und Internisten, den wir trans­parent und umfassend in­for­mieren und in unsere The­ra­pievorschläge einbinden.

Belastungs-Ergometrie
Bei der Belastungs-Ergometrie wird die Aktivität des Herzens bei Anstrengung (Laufen am Laufband oder Radfahren am Trainer) aufgezeichnet und ausgewertet. Dabei können unerkannte Krankheiten des Herzens erkannt werden und/oder die körperliche Leistungsfähigkeit genau bestimmt werden.
Spiroergometrie
Mittels der Spiro­ergometrie wird das Zusammen­spiel und die Be­last­barkeit von Lunge und Herz-Kreislauf-System bestimmt. Unter körperlicher Belastung (z. B. am Laufband) messen wir zusätzlich zum aufgezeichneten EKG die Kon­zentration von Sauerstoff und Kohlendioxid in Ihrer Atemluft. Bei einer Leistungseinschränkung können wir so feststellen, ob das Herz oder die Lunge beteiligt ist.
(Stress-) Echo-Kardiographie
Beim Stress-Echo wird das Herz mittels Ultraschall in Ruhe und unter Belastung untersucht.
So kann z. B. eine Funktionsstörung des Herzens erkannt werden, die hauptsächlich während körperlicher Aktivität auftritt.
Doppler- und
Duplex-Utraschall
Bei der Doppler-Ultraschall-Untersuchung wird der Blutfluss im Herzen sichtbar gemacht und eventuelle Gefäßverengungen aufgedeckt.

Der Duplex-Ultraschall, auch Duplexsonografie genannt, erlaubt neben der Darstellung des Blutflusses eine noch genauere Untersuchung der Gefäßwand.
Langzeit-EKG
Beim Langzeit-EKG wird die Herzaktivität über einen Zeitraum von 24 Stunden (bis zu 7 Tage) auf­ge­zeichnet. Sie bestreiten dabei Ihren ganz normalen Alltag.

Nur vereinzelt oder vorübergehende, anfallsartige Herzbeschwerden können so genau aufgezeichnet und ausgewertet werden.

Kompetenz in Kardiologie
Gemeinsam sind wir herz:bewegt

Wir haben eine breite Kompetenz und Erfahrung
in den Bereichen Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie.
Diese haben wir durch eine fundierte Ausbildung und kontinuierliche Weiterbildung an renommierten Instituten (u. a. Deutsches Herzzentrum München, Charité Berlin) aufgebaut.

Checken – handeln – unbeschwert leben
Der Herz-TÜV50+

Schauen Sie auf sich und erkennen Sie mögliche Risiken rechtzeitig.
Checken – handeln – unbeschwert leben. Die Vorsorge-Empfehlung für alle über 50.
Mehr erfahren

Trainieren wie die Profis, in jedem Trainingslevel
Leistung
pur!

Trainieren wie die Profis, in jedem Trainingslevel.
Holen Sie das Beste aus Ihrem Training raus – und aus ihrem Herzen.
Mehr erfahren